Sie befinden sich in Startseite

Wallfahrtskirche St. Eulogius

Die einschiffige Kirche mit dem wuchtigen Turm wurde im Mittelalter erbaut  und in der Barockzeit umgestaltet. Mauerschlitze am Turm deuten darauf hin, dass es sich um eine Wehrkirche gehandelt haben könnte. Prägnant ist ihre Lage auf dem höchsten Punkt der Gegend auf der europäischen Wasserscheide Rhein-Donau. Als Kirchenpatrone werden im 15. Jahrhundert Unsere Liebe Frau, Sankt Nikolaus und Martin erwähnt. Erst seit 1824 wird der heilige Eulogius als Schutzpatron genannt. Dieser war im späten Mittelalter und im Barock ein beliebter Volksheiliger und gilt als Patron der Bauern, Schmiede, Fuhrleute, Knechte und Pferde. Die Ursprünge seines Festtages liegen vermutlich im Barock, als Heiligenkult und Wallfahrten eine neue Blüte erlebten. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde die Wallfahrt eingestellt. Fünfzig Jahre später wurde diese  auf Initiative der örtlichen Bauern wieder aufgenommen. Alljährlich findet am zweiten Sonntag im Juli das weithin bekannte Eulogiusfest mit Pferdesegnung statt.



Wallfahrtskirche St. Eulogius

Eulogiusstraße
88634 Herdwangen-Schönach

Webseite besuchen