Sprache auswählen
Aussenansicht Gerbermuseum Lohmühle

Bewertung

Apfelrundweg Frickingen

Details

Max Würdinger

01.11.2021 · Community
Wir waren im Hotel Adler in Lindau zu Gast. In einem Informationsprospekt haben wir vom Apfelrudweg in Frickingen gelesen. Bei hervorragendem Wetter sind wir nach Frickingen gefahren um genau diese beschriebene Veranstaltung zu erleben. Fehlanzeige!! Das Apfelmuseum war schon mal schwer zu finden und dann auch noch geschlossen. Macht nichts dachten wir und starteten den Rundgang. Die Wegführung war schlecht beschildert und die Apfel-Lehrtafeln die an den verschiedenen Apfelbäumen standen waren kaum noch lesbar. Als wir dann an eine Wegkreuzung kamen an der kein Wegweiser stand haben wir den Rundgang abgebrochen. Schade eigentlich, man wird angelockt und fährt unzufrieden wieder weg, nur weil in der Verwaltung jemand seinen Job nicht ernst nimmt. In anderen Orten rund um Frickingen haben wir wesentlich schönere Erlebnisse mitgenommen.
Gemacht am 01.11.2021

1 Kommentar

Susan Wacker
Hallo Herr Würdinger, es tut uns sehr leid, dass Sie solch ein negatives Erlebnis mit dem Apfelrundweg hatten. Da wir Ihre Kritik sehr Ernst nehmen, haben wir Ihre Mail direkt an die zuständigen Personen weitergeleitet und um Stellungnahme gebeten. Wir hoffen, dass Sie trotzdem einen schönen Urlaub am Bodensee verlebt haben. Lieber Herr Würdinger, die Gemeinde Frickingen hat sich soeben bei uns gemeldet. Sie entschuldigt sich ebenfalls bei Ihnen. Es gibt sogar schon neue Lehrtafeln, die aber leider noch nicht montiert werden konnten. Das Ganze wird aber noch in diesem Herbst stattfinden. Die kleinen Frickinger Museen (dazu zählt auch das Bodensee Obstmuseum) werden ehrenamtlich geführt und sind nur am Wochenende geöffnet. Am sichersten ist es, vor dem geplanten Besuch auf die Homepage der Gemeinde Frickingen zu schauen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?