Sprache auswählen
Alpenpanorama vom Gehrenbergturm

Bewertung

Jubiläumsweg Bodenseekreis

Details

Jan Klüpfel

10.06.2014 · Community
Ein sehr schöner Fernwanderweg, man könnte ihn auch als "Säntisblick-Runde" bezeichnen. So fern das Wetter mitspielt hat man bei jedem Aussichtpunkt den Säntis wunderbar im Blick, nur der Vordergrund ändert sich. Wer gut zu Fuß ist, kann die Strecke auch in 3 Tagen wandern. Meine Etappenaufteilung war Kressbronn-Meckenbeuren-Betenbrunn-Überlingen. Insegsamt führt der Streckenverlauf zu vielen sehr schönen Aussichtpunkten und geologischen Highlights, wie B den Aachtobel. Auf einer Länge von knapp 120km lässt sich aber nicht vermeiden, dass immer mal wieder längere unspektakuläre Wegstrecken zu bewältigen sind. Negativ ist die Beschilderung und Infrastruktur des Weges zu bewerten. Die Schilder sind mal schwer zu erkennen, geben keine Richtung vor oder fehlen an Kreuzungen auch schonmal komplett. Das war extrem nervig und ohne die App wäre ich an manchen Stellen wirklich aufgeschmissen gewesen. Anzumerken ist das der aktuelle "beschilderte" Wegverlauf an einigen Stellen von der Route hier auf der Seite abweicht. Verwundert hat mich auch, dass in den offiziellen Etappenentpunkten teilweise keine (Neukirch) oder nur eine (Owingen) Gastronomie mittags offen hatte, und das obwohl Pfingsten war. Ich finde in Etappenorten sollten schon entsprechende Einkehrmöglichkeiten vorhanden sein. Auch die Versorgung mit "öffentlichem Trinkwasser" ist schlecht. Von daher ist die Organisation und Infrastruktu des Weges als schlecht anzusehen, aber ich finde die Tour trotzdem extrem empfehlenswert, einfach auf Grund der abwechslungs- und aussichtsreichen Landschaft.
Gemacht am 07.06.2014

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?