Sprache auswählen
Tour hierher planen
Museum

Zeppelin Museum Friedrichshafen

Museum · Bodensee · 396 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Bodensee-Linzgau Tourismus e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Familie Highres-36 (1)
    Foto: Familie Highres-36 © DBT Foto Denger, Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.

Im denkmalgeschützten Gebäude des Hafenbahnhofs vereint das Zeppelin Museum Friedrichshafen die weltweit bedeutendste Sammlung zur Luftschifffahrt mit einer Kunstsammlung, die die großen Meister aus Süddeutschland vom Mittelalter bis zur Neuzeit umfasst.
Rund 1.500 Exponate auf über 4.000 Quadratmetern Fläche umfassen einzigartige Objekte – nicht nur für Zeppelin-Liebhaber.
Zu den Highlights zählen die begehbaren Passagierräume der LZ 129 Hindenburg im originalgetreuen, rund 33 Meter langen Nachbau, eine Wunderkammer zum Kultobjekt Zeppelin sowie Experimentierstationen, die das Prinzip „Leichter als Luft“ für Groß und Klein versteh- und mittels eines Flugsimulators erlebbar machen.

Die Techniksammlung:
Fragmente der Luftschiffe wie Gerippe, Propeller, Gondeln, Höhenmotoren oder Getriebe sind neben historischen Ton-, Film- und Bildaufnahmen, Zeitungsartikeln und der Ausstattung der Luftschiffe zu sehen. Sie lassen multimedial aufleben, wer die Pioniere der Luftschifffahrt waren und erinnern an ihre größten Erfolge und die schrecklichsten Katastrophen. Außerdem beantworten sie die Frage, wie es Graf Zeppelin gelang, ein Luftschiff zu bauen, das fast viermal so groß ist wie ein Airbus, aber dennoch leichter als Luft und wie er die Stadt Friedrichshafen damit als Industriestandort nachhaltig prägte.

Die Kunstsammlung:
Einen besonderen Ausstellungsschwerpunkt bilden zudem Werke von Künstler*innen, die sich während der Zeit des Nationalsozialismus an den Bodensee in die „Innere Emigration“ zurückzogen, wie Otto Dix, Max Ackermann oder Willi Baumeister. In akribischer Forschungsarbeit begibt sich das Zeppelin Museum auf Spurensuche und arbeitet die Geschichten der Kunstwerke seiner Sammlung auf. Auf diese Weise macht es Schicksale von Sammler*innen sichtbar, von geraubten oder verlagerten Kunstwerken oder von Hetzaktionen der Nationalsozialist*innen gegen die Moderne Kunst.

Wechselausstellungen:
Durch Wechselausstellungen zu gesellschaftlich aktuellen Themen spannt das Museum einen Bogen zur zeitgenössischen Kunst und bringt Kunst und Technik immer wieder aufs Neue in Dialog. Jeden Sonntag finden öffentliche Führungen durch die Ausstellungen statt, donnerstags sind Besucher*innen im OPEN HOUSE! zu kostenlosen Vorträgen, Lesungen und anderen Veranstaltungen eingeladen.

Digitale Inhalte und Formate zur Vor- und Nachbereitung:
Die Digitale Sammlung und die Mediathek laden zum Stöbern ein, in der Podcastreihe ZM talks plaudern Mitarbeiter*innen aus dem Nähkästchen oder führen Gespräche mit Expert*innen zu aktuellen Themen, die ZeppApp bietet umfassende Informationen und Audioguides zu den Ausstellungen, die eigene Diskursplattform debatorial® lädt zum Austausch ein, der Museumsblog zum Lesen und die Profile auf den sozialen Netzwerken zu Interaktion und Storytelling.

Profilbild von Susan Wacker
Autor
Susan Wacker
Aktualisierung: 27.01.2023

Koordinaten

DD
47.650747, 9.482961
GMS
47°39'02.7"N 9°28'58.7"E
UTM
32T 536269 5277596
w3w 
///beifall.lesebuch.löste
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Radtour · Bodensee
Auenland-Fahrt
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 44,1 km
Dauer 3:03 h
Aufstieg 104 hm
Abstieg 104 hm

Durch die reizvollen Aachauen radelt man bequem durch wohltuend ebene Natur, ohne größere Anstiege. Zu den Highlights zählt der Salemer Affenberg.

von Bodensee-Linzgau Tourismus,   Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.
Radtour · Bodensee
Höchsten-Tour
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 47,6 km
Dauer 3:38 h
Aufstieg 571 hm
Abstieg 571 hm

Diese Radtour verbindet großartige Landschaft mit hochkarätigen Kulturdenkmälern und einem durchaus sportlichen Höhenprofil.

2
von Bodensee-Linzgau Tourismus,   Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.
Schwierigkeit
Strecke 16,1 km
Dauer 4:05 h
Aufstieg 139 hm
Abstieg 139 hm

"Ostroute", diese führt Sie durch die Teilorte: Mimmenhausen, Neufrach, Oberstenweiler und Mittelstenweiler

von V. Schiele,   Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.
Schwierigkeit
Strecke 14 km
Dauer 3:35 h
Aufstieg 71 hm
Abstieg 71 hm

"Südroute", diese führt Sie durch die Teilorte: Mimmenhausen, Grasbeuren und Buggensegel

von V. Schiele,   Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.
Schwierigkeit
Strecke 17 km
Dauer 4:20 h
Aufstieg 138 hm
Abstieg 138 hm

"Westroute", diese führt Sie durch die Teilorte: Mimmenhausen, Tüfingen, Rickenbach und Stefansfeld

von V. Schiele,   Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.
Schwierigkeit
Strecke 15,8 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 158 hm
Abstieg 158 hm

"Nordroute", diese führt Sie durch die Teilorte: Mimmenhausen, Stefansfeld, Weildorf, Beuren und Altenbeuren

von V. Schiele,   Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 21,1 km
Dauer 1:10 h
Aufstieg 82 hm
Abstieg 89 hm

Da den Mönchen des Klosters Salem der Verzehr von Fleisch verboten war, kam der Fischzucht erhöhte Bedeutung zu. Die Landschaft um das Kloster mit ...

von Bodensee-Linzgau Tourismus,   Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 36,3 km
Dauer 3:20 h
Aufstieg 495 hm
Abstieg 495 hm

In der Kulturlandschaft Linzgau am Bodensee erwartet uns eine anspruchsvolle, dafür aber sehr aussichtsreiche Tour. Auf Obstplantagen, ...

von Bodensee-Linzgau Tourismus,   Bodensee-Linzgau Tourismus e.V.

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Zeppelin Museum Friedrichshafen

Seestraße 22
88045 Friedrichshafen
Telefon 0049 (0)7541 3801-0

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung