Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wanderung

Zwischen See, Wald, Obst und Reben

Wanderung · Bodensee in Baden-Württemberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
BodenSeeTeam Verifizierter Partner 
  • Romanische Kirche St. Oswald und St. Otmar, Immenstaad-Frenkenbach, 12. Jhd.
    / Romanische Kirche St. Oswald und St. Otmar, Immenstaad-Frenkenbach, 12. Jhd.
    Foto: Dietrich Krieger, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, „Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen“-Lizenz, in den Versionen 1.0, 2.0, 2.5 und 3.0, Outdooractive Redaktion
Karte / Zwischen See, Wald, Obst und Reben
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 Rathaus Hagnau Kirche St. Oswald und Otmar Hafen Immenstaad Aquastaad Immenstaad Haus Montfort

Diese Wanderung führt uns die ganze Vielfalt dieser Region vor Augen. Dabei passieren wir Wald, Wiesen, Wein und Wasser. Den Rückweg können wir zu Fuß oder mit dem Schiff bewältigen. Die Abkürzung führt zwischen Reute und Leiwiesen über Schloss Kirchberg an den See zurück.
mittel
13,1 km
3:20 h
144 hm
144 hm
outdooractive.com User
Autor
Miriam Frietsch
Aktualisierung: 07.03.2014

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
466 m
Tiefster Punkt
394 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Tourist-Information Hagnau

Start

Bürger- und Gästehaus (Rathaus) Hagnau (403 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.674830, 9.318220
UTM
32T 523886 5280209

Ziel

Bürger- und Gästehaus (Rathaus) Hagnau

Wegbeschreibung

Diese Wanderung führt uns die ganze Vielfalt dieser Region vor Augen. Dabei passieren wir Wald, Wiesen, Wein und Wasser. Den Rückweg können wir zu Fuß oder per Schiff bewältigen.

Unsere Wanderung beginnt am Rathaus in Hagnau. Von dort gehen wir an der alten Torkel vorbei und biegen kurz darauf nach links in einen mit Reben überwachsenen Weg ab. Danach gehen wir kurz rechts und spazieren dann links bergwärts durch die Weinberge zur Bundesstraße. Nach deren Überquerung folgen wir der Frenkenbacher Straße leicht ansteigend in den gleichnamigen Ort. Inmitten des idyllischen Weilers steht die romanische Kirche St. Oswald (1). Sie wurde um das Jahr 1200 erbaut und beherbergt mit der aus dem Jahr 1677 stammenden Glocke eine der ältesten im Bodenseeraum. Wir lassen sie linker Hand liegen und wandern geradeaus auf der Teerstraße, bis ein Weg nach links abzweigt.

Der Beschilderung „Weingarten“ folgend, gehen wir zuerst durch Wiesen und gelangen dann in das Waldstück. Kurz nachdem wir in den Wald eingetaucht sind, halten wir uns rechts und gehen sogleich nach links nach Reute.

Wir erreichen den kleinen Weiler gegenüber eines großen Bauernhofs mit Obstverkauf. Hier biegen wir nach links auf die Landstraße ein und folgen ihr wenige Meter. Nach rechts zweigt nun die Straße nach Leiwiesen ab. Etwa in der Hälfte des Weges ändert sich nun die Beschilderung: Der „Igelweg“ knickt nach rechts ab. Hier besteht die Möglichkeit, diese Tour abzukürzen.

Wir wandern aber geradeaus weiter in Richtung Leiwiesen. Bei diesem weiteren Weg handelt es sich um den „Tannenweg“, der mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet ist. Auf der Höhe des Weilers Leiwiesen, den wir linker Hand passieren, gelangen wir zu einem Abzweig. Die weitere Route führt über den Trimm-Dich-Pfad in Richtung Sportzentrum.

Bei der dortigen Grillhütte gehen wir rechts auf den Landwirtschaftsweg in Richtung Immenstaad/Anlegestelle. An einem Bildstock, dem Brendler-Kreuz wenden wir uns nach links und gelangen zum Happenweiler-Kreuz. Wir aber folgen dem Weg geradeaus über die Bundesstraßenbrücke zum See.
Über die Seestraße Ost kreuzen wir die belebte Bachstraße. Wer nun mit dem Schiff zurück nach Hagnau möchte, biegt nach links zum Landesteg  am Hafen Immenstaad (2) ab. Ansonsten führt unser Weg über die Seestraße und das Aquastaad (3) in Richtung Hagnau. Kurz nach dem Freibad passieren wir ein Drehkreuz. Auf dem Bodenseepfad gelangen wir wieder zurück nach Hagnau. Dabei können wir auf den Informationstafeln einiges über die Flora und Fauna des Bodenseeufers lesen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Friedrichshafen, weiter mit dem Bus (SeeLinie7395) nach Hagnau

Anfahrt

auf der B31 nach Hagnau

Parken

Parkplatz "West" an der B31 direkt in Hagnau
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,1 km
Dauer
3:20 h
Aufstieg
144 hm
Abstieg
144 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.